Direkt zum Inhalt

Neues von Air Liquide

Air Liquide unterstützt Corona-Testzentrum des Landkreises Stade mit Gaswarngerät

Montag 30 Nov 14:25 - Gesundheit

Sascha Wohlers von der Leitung des Testzentrums weist einen Soldaten der Bundeswehr in die Bedienung des von Air Liquide bereitgestellten mobilen Gaswarngeräts ein

Air Liquide stellt dem in einer ehemaligen Produktionshalle in Buxtehude neu eingerichteten “Drive through” Testzentrum ein mobiles Gaswarngerät zur Kontrolle der Raumluft zur Verfügung. 

Um Covid 19-Testungen aus Autos heraus auch in einer Halle sicher durchführen zu können, ist eine sichere Umgebungsluft von zentraler Bedeutung. Für sein neues, vom Technischen Hilfswerk (THW) sowie der Feuerwehrtechnischen Zentrale eingerichtetes Corona-Testzentrum benötigte der Landkreis daher kurzfristig ein Gaswarngerät, um das medizinische Personal und die zu testenden Bürger bestmöglich zu schützen. Als seit 1981 in Stade ansässiges Unternehmen half Air Liquide hier gerne aus und übernahm auch die fachkundige Einweisung in die Bedienung des Geräts.

Mit dem für die Betriebsdauer des Testzentrums bereitgestellten Gaswarngerät kann auf der Teststrecke in der Halle nun nicht nur der Kohlenmonoxid- und Sauerstoffgehalt der Raumluft, sondern auch der Anteil an explosionsfähigen Gasen exakt gemessen werden.

Gareth Davies, Werkverbundleiter Nord, Air Liquide:

„Sicherheit hat für Air Liquide oberste Priorität, auch und gerade in der aktuellen Covid19-Pandemie. Wir freuen uns, hier im Landkreis Stade einen Beitrag leisten zu können.”

Tags: Lösung

Air Liquide Deutschland

Luise-Rainer-Straße 5, 40235 Düsseldorf

Angebot anfordern

zum Formular

Gase online kaufen

zum myGAS-Portal