Direkt zum Inhalt

Neues von Air Liquide

Glückauf: Vom Bergbau in die Gasebranche

Montag 01 Jul 12:28 - Industrie

Mathias Erdmann: Vom Bergbau in die Gasebranche. Vom Kumpel unter Tage zum Leiter Abfüllung im Air Liquide-Werk Oberhausen. 

Mit der Schließung der Zeche Prosper Haniel endeten im Dezember 2018 rund 150 Jahre Steinkohle-Abbau im Ruhrgebiet. Ein emotionaler Moment. Für die Menschen im Revier. Und für Mathias Erdmann (32), der wenige Wochen später seine Bewerbung an Air Liquide geschrieben hat. 

Mathias, die Verbindung zwischen dem Bergbau und dem Ruhrgebiet ist mal so beschrieben worden: "Man kann die Region nicht verstehen, wenn man noch nie unten gewesen ist." Warst Du mal ‘unten’?

"Aber ja! Das wäre ja auch noch schöner, wenn nicht! Ich habe 2004 bis 2008 eine Ausbildung zum Industriemechaniker in den Bergwerken Prosper-Haniel, Walsum und  Lohberg/Osterfeld gemacht.  Mich hat der Bergbau einfach total fasziniert. Die Ausbildung bei der Ruhrkohle AG (RAG) galt außerdem als gut und anerkannt - also war ich durchaus ‘heiß’ darauf, nach meiner Lehre unter Tage zu fahren. Von 2006-2019 habe ich jeden Arbeitstag mindestens 1000 Meter unter der Erde gearbeitet.”  


Früher war es so: Man ist im Bergbau angefangen und hat in der Regel seine Rente im Bergbau bekommen - damals war aber doch schon abzusehen, dass der Job endlich sein wird, oder?

“Nun, das stimmt nicht ganz. Denn schließlich werden ja auch nach der Schließung der letzten Zechen noch Arbeiten durchgeführt.
Aber: Ich hatte mich 2013 bis 2017 auf der Abendschule zum Staatlich geprüften Techniker (Maschinenbau) weiterentwickelt. Und habe zuletzt ein Team von mehr als 50 Kollegen geleitet. Somit gute Voraussetzungen, es auch in einer anderen Branche zu versuchen.” 

 

Unterscheidet sich die Arbeit bei Air Liquide von den früheren Aufgaben? 
 

“Die Führung, Schulung und Förderung der Weiterbildung der unterstellten Mitarbeiter - das habe ich beispielsweise auch früher gemacht. Zudem bin ich auch hier für die Sicherung und Organisation kostengünstiger und qualitätsgerechter Arbeitsabläufe, die Bereitstellung und Lagerhaltung der benötigten Betriebsmittel, die zeitgerechte Beschaffung von Materialien sowie die Arbeits- und Anlagensicherheit und die Qualität verantwortlich.
Außerdem für die  Planung und Durchführung von Maßnahmen zur Optimierung und Kostenreduzierung sowie die Koordination von Logistik und Versandtätigkeiten mit der Disposition - unterm Strich also sehr vielseitig. Aber ich gebe zu: Alles über Tage!”

 

Tags: Produktion