Direkt zum Inhalt

Neues von Air Liquide

Grüne Gase für Jedermann

Dienstag 11 Dez 16:15 - Engagement

Klimaschutz ist wichtig und ein allgegenwärtiges Thema in der Industrie. Klimaschutz muss aber auch gelebt werden. Hier hat Air Liquide eine Vorreiterrolle eingenommen. Und ein Produkt entwickelt, das klimaneutrale Luftgase und auch Wasserstoff für seine Kunden ermöglicht – ECO ORIGIN.

Beim Klimaschutz ist Eile geboten und jedes Unternehmen muss seinen Beitrag dazu leisten, damit die  gesetzten Ziele eingehalten werden können. Holger Haßelbusch, Bernd Kohlbrenner und Marian Polotzek von Air Liquide in Deutschland, haben sich der Thematik angenommen und das Produkt ECO ORIGIN für den deutschen Markt entwickelt. Air Liquide-Kunden profitieren nun von einer CO2-neutralen Lieferkette, die den eigenen CO2-Fußabdruck nachhaltig senkt.

Wie funktioniert ECO ORIGIN?

Bernd Kohlbrenner: „Stickstoff, Sauerstoff und Argon entstehen in unseren dezentralen Luftzerlegungsanlagen. Hierfür wird – außer dem Rohstoff Luft – in allererster Linie elektrischer Strom benötigt. Hierzu setzen wir für unsere ECO ORIGIN-Produkte ausschließlich Grünstrom ein, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen in Europa – wie Solar-, Windkraft-, Wasserkraft- und Biogasanlagen – stammt. Die verbleibenden ca. 5 Prozent an unvermeidlichen CO2-Emissionen fallen durch den Transport per dieselbetriebenen Lkw an und werden durch Klimaschutz-Zertifikate aufgefangen.”

Holger Haßelbusch: “Mit diesem Prozess können wir die Luftgase von der Produktion bis zur Belieferung zu 100 Prozent CO2-neutral gestalten. Für unsere Kunden bedeutet es, dass wir mit unserem Angebot nachhaltig den CO2-Fußabdruck unserer Kunden reduzieren können.“

Wo macht sich das neue Verfahren ebenfalls bemerkbar?

Marian Polotzek: „Auch im Bereich der Wasserstoffproduktion haben wir mittlerweile unser Verfahren verbessert. Über die Chlor-Alkali-Elektrolyse können wir nun den Wasserstoff zu 100 Prozent aus Grünstrom herstellen. Auch hier ist die Umwelt der Gewinner und für den Kunden bedeutet es ein deutlich günstigeres Produkt. Insbesondere im Bereich der Wasserstoffmobilität ist unser Ansatz interessant und zukunftsträchtig.“

Maximale Transparenz für den Kunden

Klimaschutz beruht auf Vertrauen. ECO ORIGIN á la Air Liquide ist vom TÜV Rheinland zertifiziert und wird jedes Jahr regelmäßig überwacht. Kunden können sich jederzeit über die bestehenden Zertifizierungen auf der Webseite des TÜVs informieren. Hierzu genügt ein einfacher Klick auf den Link. Hier finden sich die Klimaschutzzertifikate sowie die Herkunftsnachweise des grünen Stroms.

Gut aufgestellt

Florian Goerges: „Mit ECO ORIGIN konnten wir einen bedeutenden Hersteller von Aromastoffen in Deutschland überzeugen. Klimaschutz ist diesem Kunden sehr wichtig, somit konnte das Unternehmen über die ECO ORIGIN-Produkte GH2 (Wasserstoff) und LIN (Stickstoff-Flüssig) seinen CO2-Footprint reduzieren."

Bernd Barschow: „Auch ein großer Mineralbrunnenhersteller wollte seinen CO2-Fußabdruck reduzieren, und der Geschäftsführer wandte sich zusammen mit dem Einkaufsleiter an uns. Nach einem vor Ort durchgeführten Gespräch mit Darstellung der Möglichkeiten, hat unser ECO ORIGIN-Angebot das Unternehmen voll überzeugt. Alle Standorte werden nun mit klimaneutral gestelltem flüssigen Stickstoff versorgt. Es ist ein weiterer aktiver Beitrag zum Klimaschutz, der aufgrund des guten, persönlichen Kundenkontakts kurzfristig erbracht werden konnte."

Eco Solutions

Klimaschutz und die Reduktion des CO2-Fußabdrucks rücken zunehmend in den Fokus der Air Liquide-Kunden. Mit den Angeboten ECO ORIGIN und ECO CHILLER unterstützt Air Liquide seine Kunden bei ihren Nachhaltigkeits-Zielen. 



 

Tags: Nachhaltigkeit Lösung Innovation