Direkt zum Inhalt

CARBOFRESH™ für Speisenverteilung

die intelligente Kühllösung für den Transport fertiger Speisen

Was möchten Sie erreichen?

  • Sie möchten innerhalb kurzer Zeit einer großen Zahl von Gästen in einer Kantine, im Krankenhaus oder als Catering eine schmackhafte, gesunde und wohltemperierte Mahlzeit liefern und servieren?
  • Sie suchen ein „intelligentes“ Speisentransport- und -verteilsystem, um eine wirtschaftliche und qualitativ einwandfreie Gemeinschaftsverpflegung zu realisieren?
  • Die Einhaltung der Kühlkette, auch vor dem Hintergrund der HACCP-Verordnung, hat für Sie oberste Priorität?
  • Sie möchten die Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit Ihrer bestehenden Transportkältelösung optimieren und Fehldosierungen des Kältemittels vermeiden?
  • Sie suchen ein flexibel einsetzbares System, das sicher und unkompliziert in der Handhabung ist?

Unsere Lösung

Einsatz des Transportkältesystems CARBOFRESH™ für eine zeitgemäße Gemeinschaftsverpflegung!

Um bereits fertig zubereitete Gerichte ernährungsphysiologisch und geschmacklich einwandfrei servieren und dabei die HACCP-Verordnung (Hazard Analysis of Critical Control Point) einhalten zu können, ist eine zuverlässige Temperaturkontrolle unabdingbar.

Gemeinsam haben Air Liquide und ISECO, Spezialist für qualitativ hochwertige und hygienegerechte Speisenverteilung, das CARBOFRESH™-System für die Transportkühlung fertiger Speisen entwickelt.

Das CARBOFRESH™-System ist die optimale Lösung zur Einhaltung der Kühlkette - und zwar bis auf den Tisch des Endverbrauchers. Als Kühlmittel dient Trockeneisschnee, der direkt vor Ort produziert wird. Das flüssige Kohlendioxid lagert nahezu verlustfrei in isolierten Druckbehältern.

Technische Details

Der Vorratsbehälter sitzt platzsparend und unauffällig an der Innenseite des Speiseverteilwagens. Das flüssige Kohlendioxid wird mithilfe einer Schneepistole in den Vorratsbehälter gefüllt. Dabei sinkt sein Druck auf Umgebungsdruck und es entsteht Trockeneisschnee.

Dieser Schnee hat eine Temperatur von rund -79 °C und geht beim Erwärmen direkt in die Gasphase über, das heißt er sublimiert unter Aufnahme einer Wärmemenge von etwa 640 kJ/kg Schnee (oder 320 kJ/kg bezogen auf das Ausgangsprodukt LCO2) aus der Umgebung und kühlt so den Inhalt des Wagens. Je nach Größe des Vorratsbehälters ist eine Kühldauer von bis zu 16 Stunden möglich.

Das Befüllen erfolgt weitestgehendautomatisiert – die Füllmenge wird der Außentemperatur, der gewünschten Temperatur der Gerichte sowie den Transport- und Wartezeiten angepasst. Fehldosierungen, wie sie bei der herkömmlichen Kühlung mit Trockeneisblöcken nahezu unvermeidlich sind, werden zuverlässig verhindert.

Das CARBOFRESH™-System für Speisenverteilung umfasst folgende Hauptbestandteile:

  • Speiseverteilwagen mit Vorratsbehälter für das Kühlmittel
  • Versorgungsanlage für flüssiges Kohlendioxid (LCO2)
  • Befüllstation, bestehend aus einem Schwenkarm, der über einen Balancer den Füllkopf trägt, einer Absaugung und der automatisierten Steuerung

Kohlendioxid ist ein natürliches Produkt mit einer hohen Kälteleistung. Es ist lebensmittelrechtlich zugelassen, wirkt wachstumshemmend auf Bakterien und Schimmelpilze, ist farblos, geschmacksneutral und nicht entzündbar. Das im CARBOFRESH™-System eingesetzte Kohlendioxid stammt entweder aus natürlichen Quellen oder ist ein Nebenprodukt chemischer Prozesse – es wird nicht eigens für dieses Verfahren erzeugt.

Das Bedienpersonal kommt an keiner Stelle mit dem tiefkalten Kohlendioxid in Kontakt – das Kühlsystem ist also nicht nur umweltfreundlich, sondern auch sehr sicher.

Ihre Vorteile

  • autarkes Kühlsystem mit langer Kühldauer
  • garantierte Kühlung während des gesamten Speisenverteil-Prozesses
  • Eignung für die Verfahren "Cook & Serve", "Cook & Chill", "Cook & Freeze" und "Sous-Vide"
  • leichte und sichere Handhabung
  • geringe Investitionskosten
  • keine Fehldosierungen, weitestgehend automatisierter Füllprozess
  • geringer Platzbedarf, modularer Aufbau, niedriges Transportgewicht
  • Umweltfreundlichkeit
  • Waschanlagentauglichkeit

Was muss ich tun?

Zur Lösung Ihrer konkreten Kühltransportproblematik steht Ihnen unser Lebensmittel-Team bundesweit zur Verfügung. Wir ....

  • analysieren mit Ihnen gemeinsam den Prozess,
  • stellen Ihnen Lösungen vor,
  • bieten Ihnen bei Bedarf Versuche in unserem Technikum oder in Ihrem Hause an
  • und installieren die gemeinsam erarbeitete Lösung bei Ihnen.

Sprechen Sie uns an!