Direkt zum Inhalt

Gefährdungsbeurteilung

Praxis-Wissen für Ihre Arbeits- und Rechtssicherheit

Air Liquide bietet einen Rundum-Service zum Thema Gefährdungsbeurteilung: Unsere Experten unterstützen Sie bei der Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen. Weitere Module wie individuelle Sicherheitstrainings für Ihre Mitarbeiter oder technische Anpassungen Ihrer Gasversorgungsanlage können Sie bei Bedarf dazubuchen.

  • Sie wollen eine Gefährdungsbeurteilung gemäß Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung durchführen?
  • Sie möchten ein Komplettpaket zur Gefährdungsbeurteilung – von der Beurteilung über die Dokumentation bis zur praxisnahen Schulung Ihrer Mitarbeiter zum sicheren Umgang mit Gasen?
  • Sie benötigen Unterstützung zur Gaseversorgung durch unsere qualifizierten Experten?

Sprechen Sie uns an!

Gesetzliche Vorgaben

Das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG § 5) und die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV § 3) verpflichten Arbeitgeber, für jeden Arbeitsplatz eine Gefährdungsbeurteilung (kurz GBU oder GefBU) zu erstellen und regelmäßig zu aktualisieren. Mit der Neufassung der Betriebssicherheitsverordnung 2015 haben sich einige Änderungen ergeben, es besteht darüber hinaus kein Bestandsschutz für bereits installierte Anlagen. § 6 Arbeitsschutzgesetz gibt vor, dass das Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung, die festgelegten Arbeitsschutzmaßnahmen und ihre regelmäßige Überprüfung zu dokumentieren sind. Der Arbeitgeber kann die Gefährdungsbeurteilung selbst durchführen oder andere fachkundige Personen zur Unterstützung beauftragen.

Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation der GBU

Wir unterstützen Sie praxisnah auf Basis standardisierter Vorgehensweisen bei der Betrachtung von Gefährdungspotenzialen, die durch durch den Umgang mit technischen Gasen am Arbeitsplatz entstehen. Ausgehend von globalen Gefährdungen untersuchen, erfassen und bewerten unsere Mitarbeiter gemeinsam mit Ihnen die lokalen und spezifischen Gegebenheiten für den Betrieb Ihrer Versorgungssysteme, Tankanlagen oder Flaschenlager. Auch das vorgeschriebene Sicherheitstraining Ihrer Mitarbeiter übernehmen wir gerne für Sie.

Wir bereiten die Durchführung und Dokumentation vor und sorgen für eine strukturierte und unkomplizierte Abwicklung. Im Rahmen der gemeinsamen Bearbeitung erhalten Sie einen Einblick in die Systematik der Gefährdungsbeurteilung und können diese bei Bedarf eigenständig ergänzen.

Technischer Support bei Umrüstungen und Erweiterungen

Natürlich unterstützen wir Sie auf Wunsch auch bei nötigen Umrüstungen und Erweiterungen Ihrer Technik – ob es um die Installation von Tieftemperaturabsicherung (Cold embrittlement) zum Schutz Ihrer Anlagen geht, die Überholung Ihrer Leitungssysteme oder die Integration neuer Messpunkte: Unsere Mitarbeiter sorgen dafür, dass Ihre Anlage schnell und kosteneffizient auf den aktuellen Stand gebracht wird und alle gesetzlichen Vorgaben erfüllt.

Serviceleistung

  • Einführung in die Systematik der Gefährdungsbeurteilung und Bereitstellung der Unterlagen zur Durchführung
  • Gemeinsame Ermittlung der Gefährdungsbereiche rund um Ihre Gasversorgung
  • Dokumentation von wiederkehrenden Tätigkeiten und relevanten Arbeitsmitteln
  • Gemeinsame Ermittlung von Gefährdungen, deren Risikopotenzialen sowie Definition entsprechender Maßnahmen in den festgelegten Gefährdungsbereichen, auf Basis des Air Liquide-Sicherheitspakets
  • Unterstützung und Beratung durch eine befähigte Person (§ 15 BetrSichV) der Air Liquide Deutschland GmbH direkt bei Ihnen vor Ort
  • Nach- und Ausarbeitung der vor Ort besprochenen Sachverhalte durch Air Liquide-Experten