Direkt zum Inhalt

Glasklare Effizienz: Innovative Lösungen für ein All-Round-Talent

In keinem anderen Land in Europa gibt es so viele Glas produzierende Unternehmen wie in Deutschland. Kein Wunder, denn Glas ist ein elementarer Bestandteil unseres täglichen Lebens: im Alltag, in der modernen Architektur und in Zukunftsbranchen. Heute ist der vielseitige Werkstoff voller Innovationskraft aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Jürgen Flach ist Experte für technische Gase in der Glasindustrie und weiß, welche Entwicklungen in der Branche aktuell im Gange sind.


 

Die Glasindustrie ist eine wirtschaftlich stabile Branche, die stetig mit Neuerungen aufwartet. Was treibt die Glasproduzenten und -verarbeiter aktuell um?

"Glas ist ein Werkstoff, der seit vielen Jahrtausenden ununterbrochen in Gebrauch ist. Dennoch bietet das Material unzählige Möglichkeiten, sich nach wie vor in unterschiedliche Richtungen weiterzuentwickeln. Innovationen sollen unser Leben ja generell verbessern und sicherer machen. Genau in diese Kerbe schlägt auch die Glasindustrie.

So kann zum Beispiel durch die Kombination bestimmter Gläser mit Materialien wie Polymer (Anm. aus vielen verschiedenen Teilen zusammengesetzter Stoff) eine deutlich höhere Robustheit und Flexibilität erreicht werden. Windschutzscheiben und Seitenscheiben im Auto werden so viel sicherer, weil sie nicht mehr so leicht bersten. Leicht nachgiebiges Glas kann Rissbildung verhindern, gleichzeitig bleiben optische Eigenschaften wie z.B. die Durchsichtigkeit stabil.

Spezialgläser haben weniger Gewicht als übliche Gläser, was in der E-Mobilität ein wichtiger Faktor für die Reichweite ist. Oder hätten Sie daran gedacht, dass sich ein Bildschirm biegen, rollen oder falten lässt? Klingt unglaublich - ist aber bald Realität. Ultradünnes Glas ist das Zauberwort. Es schützt empfindliche Elektrobauteile, vor Feuchtigkeit und Sauerstoff und ist dazu extrem flexibel und temperaturresistent."

Wo liegen besondere Herausforderungen für die Glasindustrie und wie kann Air Liquide dabei helfen, diese zu bewältigen?

"Die Glasindustrie zählt zu den energieintensivsten Industrien in Deutschland. Die hohen Rohstoff- und Energiepreise machen es notwendig, immer effizienter zu arbeiten. Sonst explodieren die Kosten.

Genau hier setzen die Lösungen und Verfahren von Air Liquide an. Ganz konkret: Gase können der Glasindustrie ganz wesentlich dabei helfen, effizienter zu werden. Ein schönes Beispiel dafür ist das patentierte Verfahren Heat-Oxy-Combustion, das es mittlerweile in der 2. Generation gibt. Mit diesem Verfahren erreicht man eine  Energieeinsparung bis zu 10 % gegenüber einer herkömmlichen Oxyfuel-Verbrennung (Anm.: Verbrennungsverfahren mit reinem Sauerstoff). Gleichzeitig werden die CO2-Emissionen um 10 % reduziert.

Aber auch für andere Bereiche der Glasherstellung bietet Air Liquide Lösungen an. Hierbei können wir auf ein internationales Netzwerk von F&E-Ressourcen und Experten zurückgreifen."
 

Air Liquide Deutschland ist gemeinsam mit der Air Liquide World Business Line “Glass” auf der GLASSTEC 2018 in Düsseldorf vertreten. Kommen Sie vorbei und sprechen Sie mit unseren internationalen Experten über die neuesten Lösungen für die Glasindustrie. Sie finden uns in der Halle 12, Stand D14.

Ereignis

Glasstec

23 Okt 2018 - 26 Okt 2018

Düsseldorf

Weiterlesen