Direkt zum Inhalt

Martin Schulz neuer Geschäftsführer von Air Liquide Deutschland

Martin Schulz ist seit dem 1. April dieses Jahres neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Air Liquide Deutschland GmbH. Schulz übernimmt die Aufgabe von Thomas Pfützenreuter, der für Air Liquide in die Europazentrale nach Frankfurt wechselt.

Deutschland gehört zu den wichtigsten Märkten des Weltmarktführers für Industriegase und medizinische Gase. Schulz wird den strategischen Kurs zu mehr Marktnähe und Kundenorientierung konsequent fortsetzen.

Martin Schulz leitete zuvor die Air Liquide Aktivitäten in Österreich und in der Schweiz. Für die Zukunft verspricht er sich viel von einer engen Zusammenarbeit der drei Länder: “Wir wollen unseren Kunden stets das beste Angebot machen - innovativ, partnerschaftlich und zuverlässig. Dafür müssen wir in allen Geschäftsbereichen, Funktionen und auch länderübergreifend mit Kunden, Partnern und Kollegen reibungslos zusammenarbeiten. So tun es unsere Kunden Tag für Tag - und das dürfen sie auch von uns erwarten.”

Schulz, Diplom-­Ingenieur Elektrotechnik, war 20 Jahre im Siemens Konzern in verschiedenen Industriezweigen und Management-Positionen tätig. 2013 wurde er Geschäftsführer der Air Liquide Electronics GmbH. Seit 2014 war Schulz als Geschäftsführer der Carbagas AG in der Schweiz sowie der Air Liquide Austria GmbH tätig.

Martin Schulz übernimmt ab 1. April 2016 als Vorsitzender der Geschäftsführung die Verantwortung für die Aktivitäten der Air Liquide Deutschland GmbH. Er vertritt das Unternehmen im Land und sitzt im Aufsichtsrat verschiedener Tochter- und Schwestergesellschaften.

Unternehmen der Air Liquide Gruppe sind in Deutschland bereits seit mehr als 100 Jahren aktiv. Heute arbeiten hier rund 4.500 Mitarbeiter. Air Liquide beliefert 100.000 Kunden und ist für über 200.000 HomeHealthcare-Patienten da. Jedes zweite deutsche Krankenhaus bezieht medizinischen Sauerstoff von Air Liquide.

In allen wichtigen Industrieregionen des Landes bietet Air Liquide innovative Lösungen – Gase, Equipment und Service – für verschiedene Branchen, von der Automobilindustrie über das Gesundheitswesen, die Luft- und Raumfahrt, Metallurgie bis hin zur Chemie-, Agrar- und Lebensmittelindustrie.

Der Weltmarktführer Air Liquide zählt auch in Deutschland zu den führenden Unternehmen der Gaseindustrie - sowohl bei Gasen und Services für die Industrie, Electronics und Healthcare als auch bei Flüssig- und Flaschengasen.

Wer Stahl erzeugen, Lebensmittel unter Schutzatmosphäre verpacken, Arzneimittel sicher herstellen oder Halbleiter in Reinräumen produzieren möchte, setzt mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Lösungen von Air Liquide. So optimieren Unternehmen ihre Energieeffizienz und reduzieren ihren Schadstoffausstoß.

Artikel herunterladen