Direkt zum Inhalt
Metallverarbeitung
So helfen wir Ihnen bei Ihren Prozessen und Anwendungen:

Plasmaschweißen

Beim Plasmaschweißen brennt, wie beim WIG-Schweißen, der Lichtbogen zwischen Wolframelektrode und Werkstück. Eine wassergekühlte Düse schnürt den Lichtbogen jedoch stark ein – das erhöht die Leistungsdichte. Zwischen Elektrode und Plasmadüse wird ein Plasmagas wie Argon eingeleitet. Über die äußeren Schutzgasdüsen eingebrachtes Schutzgas umgibt den Plasmalichtbogen und schützt die Schmelze vor atmosphärischen Einflüssen.

Beim Wolfram-Plasma-Schweißen unlegierter Stähle wird ARCAL Prime als Plasmagas und Schutzgas eingesetzt, für Nichteisenmetalle ARCAL Prime als Plasmagas und ARCAL 31N als Schutzgas. Für Edelstähle (Austinite und Nickelbasiswerkstoffe) sind ARCAL Prime als Plasmagas und ARCAL 15 als Schutzgas zu empfehlen: ARCAL 15 ermöglicht oxidfreie Nahtoberflächen beim Verarbeiten von Edelstählen. Dabei wird der Lichtbogen verengt, was Einbrand und Schweißgeschwindigkeit verbessert.

Markengase

ARCAL
ARCAL Prime
ARCAL 15
ARCAL 31N

Stoffe

Argon
Helium
Wasserstoff

Services und Dienstleistungen

Fachberatung für optimale Schweißergebnisse

Informationsmaterial

ARCAL™ Prime
ARCAL SMARTOP™

Air Liquide Deutschland

Luise-Rainer-Straße 5, 40235 Düsseldorf

Angebot anfordern

zum Formular

Gase online kaufen

zum myGAS-Portal